Termine

Bauopfer_Katze_klein

Vortrag
Volks- und Aberglaube in der Pfalz und im Saarland


Veranstaltungsort:
Carolinensaal/Alter Friedhof
Buchsweiler-Tor-Platz , 66953 Pirmasens
28. September 2020 | 19.30 Uhr
Veranstalter: Bezirksgruppe Pirmasens


Vortrag von Gunter Altenkirch, Gersheim-Rubenheim

Am Montag, 28. September 2020, 19.30 Uhr, findet im Carolinensaal in Pirmasens der nächste Vortrag beim Historischen Verein statt. Gunter Altenkirch aus Gersheim-Rubenheim spricht zum Thema „Volkes- und Aberglaube in der Pfalz und im Saarland“.  

Aberglaube: Bauopfer, Amulette, Talismane und vieles mehr: Man kann sich nur dagegen wehren, wenn man die Hintergründe versteht.
Die meisten Menschen sind nicht gewillt oder in der Lage, ihr Leben selbst zu steuern oder so zu nehmen, wie es kommt. Sie möchten gerne zum eigenen Nutzen eingreifen und bedienen sich dabei magischer Kräfte, zauberischer Handlungen, Amuletten und Talismanen. Aber auch im Haus versteckter Opfer und vieler Dinge mehr. Aberglaube ist kein Phänomen des Mittelalters oder der jüngeren Vergangenheit. Er ist allgegenwärtig und erlebt heute eine sehr große Renaissance, vor allem durch das Internet. Volkskundlich betrachtet ist alter Volksaberglaube überschaubar und festen Regeln unterworfen, die die Volkskunde erfassen und erklären konnte. Es ist wichtig, diese Hintergründe kennen zu lernen, denn nur wer seine Entstehungsgründe kennt, kann gegen den eigenen Aberglauben ankämpfen. In dem Vortrag soll nicht nur auf verschiedene überlieferte Formen des Aberglaubens eingegangen werden. Es ist ein Erlebnis von Hören und Sehen, denn einige der vielen Exponate aus dem Rubenheimer „Museum des Saarländischen Aberglaubens“ werden gezeigt und erklärt.

Der Eintritt zu der Vortragsveranstaltung ist frei.
 


[zurück zur Übersicht Termine]

Historischer Verein der Pfalz e.V.

Geschäftsstelle
c/o Historisches Museum der Pfalz
Domplatz
67346 Speyer

Telefon: 06232 - 132526 (Fr. Kälber)
Telefax: 06232 - 132540
eMail: hv@museum.speyer.de